Sie sind hier

Verein

Wir über uns

 

Als sich im Jahr 1962 mehrere Modelleisenbahner trafen, um gemeinsam ihrem Hobby nachzugehen, ahnte wohl niemand, dass sich daraus einmal eine inzwischen über 50 Jahre andauernde Erfolgsgeschichte entwickeln würde.

Was folgte waren regelmäßige Ausstellungen in verschiedenen Örtlichkeiten in und um Saalfeld, zu denen große und kleine Besucher leuchtende Augen bekamen. In einer Zeit der begrenzten Möglichkeiten und der Improvisation war es immer wieder ein Erlebnis, viele Besucher zu begrüßen und der Zeit entsprechende Anlagen präsentieren zu können.

Waren es zu Beginn nur 6 - 8 Mitglieder, die sich regelmäßig trafen, wuchs die Zahl der aktiven Mitglieder auf über 40. Unter Ihnen waren und sind zahlreiche aktive Eisenbahner. Es gab eine Jugendgruppe, in der sich um den Nachwuchs gekümmert wurde. Einige machten ihr Hobby später zum Beruf.

So entstand als erste Anlage eine TT-Anlage. Das zweite Projekt, eine N-Anlage eines Modells des Bahnhofs Saalfeld, scheiterte an den Platzverhältnissen. Aus zwei Heimanlagen entstand eine H0-Großanlage mit Mittelgebirgscharakter, die über viele Jahre in unterschiedlichen Bauzuständen das Rückrad unserer Ausstellungen bildete.

Aus dieser Anlage entstanden durch Umbau und Veränderung die Anlagen Karlsburg, Ernstroda und Unterlemnitz als Kompaktanlagen im Mittelgebirge.

Zum Bestand des Vereins gehören auch mehrere Anlagen der Spur TT, die unter anderem eine eingleisige Nebenbahn-Mittelgebirgsanlage, eine Schotterwerksanlage und eine Anlage nach konkretem Vorbild (Bahnhof Rottenbach) mit digitalem Fahrbetrieb umfassen.

Auch eine Modulanlage einer zweigleisigen Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn, be-stehend aus über 70 Teilen, gehört zum Inventar des Vereins.

Trotz immer beschränkter Platzverhältnisse konnten wir durch das Engagement und die Einsatzbereitschaft der Mitglieder diesen großen Fundus der Anlagen schaffen und erhalten.

 

Mit der Wende 1989 kamen auch für unseren Verein große Einschnitte. So mussten wir uns Anfang der neunziger Jahre um ein neues Vereinsdomizil bemühen. Das räumliche Problem konnte durch ein Mitglied, bei dem wir unterkamen, gelöst werden. Nachdem auch die Gaststätte „Zapfe“ in Saalfeld, unser hauptsächliches und langjähriges Ausstellungsgebäude abgerissen wurde, war über viele Jahre der „Deutsche Krug“ in Rudolstadt unser Ausstellungsdomizil.

Seit 2013 hat der Verein nun neue, auch für Ausstellungen geeignete Räumlichkeiten in Saalfeld-Gorndorf in der Albert-Schweitzer Straße.

Altersbedingt, durch Austritte einiger Mitglieder, den Wechsel des Arbeitsplatzes und Umzüge sank die Zahl unserer Mitglieder auf inzwischen noch 20.

Doch hielt die Zeit der Wende auch Erfreuliches für uns bereit. So konnten wir in den Jahren 1990 bis1996 an zahlreichen nationalen und internationalen Modellbauausstellungen und Modellbaumessen erfolgreich teilnehmen. So waren wir in Stuttgart, 2x in Wien, Bern, Leipzig und Dortmund.

Als besonderer Höhepunkt blieb dabei die Modellbaumesse 1994 in Wien in Erinnerung, als wir mit der Karlsburg den 1. Platz unter allen Ausstellern mit der schönstens Anlage ( Karlsburg ) erringen konnten.

 

Gegenwärtig arbeiten wir an der Ausgestaltung unseres neuen Vereinsheimes und an der Vor-bereitung der 1. Ausstellung in den neuen Räumen nach unserem Umzug.

Im Mittelpunkt steht hierbei die Vervollkommnung der neuen TT-Anlage mit dem Bahnhof Rottenbach in einem vorbildgerechten Nachbau.

 

Unser erklärtes Ziel ist es, das Modellbahnwesen zu pflegen sowie Verständnis für die Belange des Schienenverkehrs zu wecken, insbesondere auch die Jugend für diese Freizeitbeschäftigung zu begeistern und das kulturelle Leben im Territorium zu bereichern.

 

Entwicklung

Diese Website wird betreut durch Keawe, ein Einzelunternehmen von Stephan Richter